"Die Denkwürdigkeiten der Stadt Regensburg" (1810-1838) in ihrem Kulturhistorischen Kontext – Die Grafiksammlung des bayerischen Regierungsrats Georg Resch im Fürst Thurn und Taxis Zentralarchiv

Sivieri, Regina

Wilhelm Imkamp / Peter Styra (Hg.)
Thurn und Taxis Studien - Neue Folge, Band 14
Verlag Friedrich Pustet, Regensburg 2019
Umfang: 396 S., mit zahlreichen Farbabbildungen

Regensburg wurde mit seiner charakteristischen mittelalterlichen Bausubstanz gerade in der romantisch geprägten Zeit Anfang des 19. Jahrhunderts mit besonderer Aufmerksamkeit wahrgenommen. Georg Alois Resch (1779- nach 1849), Regierungsbeamter der Könige Max I. Joseph und Ludwig I. von Bayern, brachte diese Faszination und das wachsende wissenschaftliche Interesse für Geschichte und Kunstdenkmäler der Stadt durch seine Ratisbonesia-Sammlung im Medium der Grafik zum Ausdruck. Die Sammlung Resch kann als bedeutendste bürgerliche Grafiksammlung Regensburgs jener Zeit gelten. Dieser Band beschäftigt sich mit Leben und Werk Reschs und verortet die Sammlung, die seit 1839 im Besitz des fürstlichen Zentralarchivs ist, innerhalb der Regensburger Sammlungs- und Museumslandschaft sowie der Entwicklungsgeschichte der eigenständigen Grafiksammlung. Zahlreiche Grafiken der über 1.000 Blatt zählenden Sammlung werden detailliert vorgestellt.

Regina Sivieri, Dr. phil., geb. 1982, studierte u.a. Kunstgeschichte und Romanistik an den Universitäten Regensburg und Triest.

39.95 EUR
excl. Versandkosten




Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb!