Speisen:

Das gemeinsame Speisen bedeutet in der heutigen Zeit ein beliebtes und meist zwangloses gesellschaftliches Zusammentreffen zu den verschiedensten Anlässen. Längst vergessen sind die glanzvollen Tafelzeremonielle der fürstlichen Höfe, bei denen sich das Speisen zu einem streng reglementierten Akt mit bestimmten Ritualen entwickelte. Das prunkvolle Tafelgeschirr aus Silber und Gold glänzt nur noch in den Schauvitrinen der Museen, niemand erhebt mehr die Silberbecher zum fürstlichen Trinkspruch! In unserer fürstlichen Schatzkammer werden die einstigen Schätze zum Leben erweckt: Von der richtig gedeckten Tafel über die Benimmregeln zu Tisch bis hin zum Picknick auf Reisen, ganz nach dem Motto: Einmal richtig „fürstlich kniggen“! Die Kinder sind eingeladen, im historischen Gewand an der fürstlichen Tafel Platz nehmen

Reisen:

Auch das Reisen gestaltete sich vor über 200 Jahren noch ganz anders. Damals waren Kutsche und Pferd ein prunkvolles und luxuriöses Fortbewegungsmittel. Zu Beginn boten die fortschrittlichen Fahrzeuge nur der reichen Adelswelt eine mehr oder weniger bequeme Reisemöglichkeit und funktionierten bei dekorativen Aufzügen wie „rollende Throne“ für Kaiser, Könige und Fürsten. Pferde und Kutschen waren für einen hochadeligen Hof unerlässlich und stellten ein wichtiges Repräsentationsmedium dar. Doch wie reiste es sich als fürstliches Oberhaupt? Gab es für jeden Anlass eine andere Kutsche? Und was machen eigentlich ein Lakai, Piquer und ein Groom? Pferde waren nicht nur zum Kutschenziehen da, sondern auch ein beliebter Freizeitsportfreund der fürstlichen Familie. Wie sah das Zuhause eines fürstlichen Pferdes aus? Und wie saß eine adelige Dame hoch zu Ross? Hier bietet sich die Gelegenheit einmal als Fürstin von Thurn und Taxis in den Damensattel zu steigen und in eine vergangene Zeit einzutauchen.

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Teilnehmerzahl pro Gruppe: maximal 20 Personen
Dauer: 1,5 Stunden
Kosten: Euro 65,00, bei zwei Gruppen Euro 100,00 (Eintritt inklusive)

Buchung und Rückfragen:
Tel.: 0941/50 48 133
Email: museum@thurnundtaxis.de